memorial

Kaspar Hauser Memmorial

Kaspar Hauser

Kaspar Hauser Memmorial

Kaspar Hauser Memmorial

Kaspar Hauser Memmorial

Kaspar Hauser Memmorial

 

 

 

Kaspar Hauser Memmorial

 

 

Kaspar Hauser

Kaspar Hauser Memmorial

Text der Installation
Citrushaus im Hofgarten
Kaspar-Hauser-Festspiele 2004

Kaspar-Hauser-Memorial

Kaspar Hauser, das Kind Europas,
ein bekanntes Kind, ein Kind der Geschichte, ein Kind f├╝r alle.
Zeit seines Lebens und vermehrt seit seines Ablebens besch├Ąftigten sich Menschen unterschiedlichster Gesinnung mit seiner Existenz.
Themen der Geschichte, der Philosophie, Soziologie, Kriminalistik, Genealogie und und und....Sie alle haben das eine Thema:
Wer ist, wer war Kaspar Hauser?
Betr├╝ger, Opfer, Erbprinz, Geschundener, Wunderkind...?

Der Mythos Kaspar Hauser ist geeignet, f├╝r jeden ein passendes Thema zu finden.
Ein jeder, der sich mit ihm, seiner Geschichte besch├Ąftigt, benutzt ihn zugleich als Objekt der eigenen Ideen und Interpretationen, formt ihn zu einem Bild, das als neues Puzzlesteinchen dem Mythos zugef├╝gt wird.

Der Mensch Kaspar Hauser wird zu einem kinetischen Gesamtkunstwerk, an dem jeder beteiligt ist, der eigene Energie in dieses ÔÇ×Projekt“ einflie├čen l├Ąsst.
Die Installation der Kaspar-Hauser-Seifen, das Mandala der ÔÇ×Unschuld“, ist das Bild dieser Energie.
Indem wir uns mit Kaspar-Hauser besch├Ąftigen, besch├Ąftigen wir uns mit uns selbst und formen sein Abbild nach unserer Vorstellung, unseren Zielen.
Der eigentliche Kaspar Hauser wird dabei verschwinden, weggewaschen, zum Mensch aller.

Das Kind Europas.
Ein St├╝ck Geschichte.
Ein Teil der eigenen Geschichte.

Manfred Schaller

Kaspar-Hauser Memorial
2004
Seifenguss (Gie├čseife, Auflage 100 St├╝ck, Formengips, ca 500 St├╝ck)
Seifenschalen
Figurenseife